Produkte : Horizontalwickeln

automatischer Horizontalwickler

Die Maschine ist zum Verpacken von flachen Produkten.
Die Grundmaschine bestehend aus:

MASCHINENRAHMEN
Der Rahmen ist eine schwere Schweißschraubkonstruktion aus Profilstahlrohren. Es wurde bei der Entwicklung und Konstruktion speziell auf einen verwindungsfreien und ruhigen Lauf geachtet. Der Standardanstrich der Einrichtung ist RAL 7035 für den Maschinenrahmen und RAL 3002 für die beweglichen Teile. Für die Aufstellung der Maschine ist kein spezielles Fundament erforderlich. Der Boden muss eben sein. Die Verankerung mit dem Fundament erfolgt mit herkömmlichen Steinschrauben. Am Maschinenrahmen sind alle für einen automatischen Betrieb erforderlichen Elemente befestigt. Über verstellbare Füße wird die Maschinenhöhe justiert. Transportösen dienen als Montagehilfe. Der Maschinenrahmen besitzt zwei Türen, wobei eine davon zum Folie wechseln verwendet wird. Diese sind elektrisch verriegel nach CE.


ROTATIONSRING
Dieser wird aus einem Stück gefertigt. Hergestellt aus geschmiedetem Stahl, gedreht mit einem inneren Durchmesser von 400 bzw 600 mm. Die Umdrehungsgeschwindigkeit ist mit max. 300 U/min festgelegt. Die Beschleunigung und Abbremsung des Ringes erfolgt mit Frequenzumformer. Die Abstützung erfolgt durch 8 Schwerlastrollen der Firma Angst und Pfister, wobei der eigentliche Antrieb über eine Rolle mit Riemenantrieb geschieht. Der Antrieb ist ausreichend dimensioniert um eine hohe Lebensdauer zu gewährleisten.

FOLIENWAGEN
Der Folienwagen wird direkt am Ring befestigt. Diese besteht aus dem Folienrollenaufnahmekern- ausgelegt für Standardrollen mit einem Kerndurchmesser 76 mm und einem Außendurchmesser von 250 mm, sowie einer Folienbreiten von 125 bis 250 mm - die Folienvorreckung erfolgt über zwei Rollen mit mechanischer Bremse (Vorreckung bis 100%). Die Aufnahmeeinheit ist in der Standardaufmachung für Strechfolie ausgelegt. Über ein Spannelement wird die Folie am Kern fixiert

KLEMM- UND SCHWEISSEINRICHTUNG
Diese besteht komplett aus einer pneumatische Klemme, zum festhalten des Folienendes und einem mechanisches Messer zum Trennen dieser. Die Bewegung, d.h hochklappen in Transportrichtung geschieht mit einem Pneumatikzylinder. Justierbare Anblassysteme dienen als Unterstützung beim Anlegen der Folie.

NIEDERHALTERROLLE
Sowohl einlauf als auch auslaufseitig ist eine Rolle vorgesehen die von oben mit einem Pneumatikzynder bewegt wird und auf das Produkt aufsetzt und während des Wickelvorganges dieses niederhält.

EIN- UND AUSLAUFFÖRDERER
Als Einlaufförderer uns auch als Auslaufförderer wird eine angetriebene Rollenbahn eingesetzt. Die Länge ist je 500 mm , Bauhöhe der Maschine angepasst, als Höhe ca. 800 mm als Basisgröße, Die Nennbreite wird dem Produkt angepasst. Rollendurchmesser mit 60 mm, bei einer Teilung mit 150 mm. Der Antrieb erfolgt über einen Drehstromstirnradgetriebmotor mit Frequenumformer für stufenloses an-und abbremsen. Die Abstimmung der Geschwindigkeit des Rotationsringes mit der des Förderers erfolgt über die elektronische Steuerung.

ELEKTRISCHE STEUERUNG
Als Steuerung der Maschine wird eine SPS Area eingesetzt. In diese Steuerung ist sowohl die komplette Hand - als auch Vollautomatik integriert. Die Hardware ist in einem kombinierten Schalt und Steuerpult untergebracht. Über ein Bedienungstablau können die einzelnen Parameter eingegeben und auch verändert werden. Diese Klartextanzeige dient auch als Störungsmeldung.
Weitere Ausbaustufen und Optionen sind möglich, z.B Deckfolie einlaufseitig, Deckfolie auslaufseitig.


zur Produktübersicht »Horizontalwickeln« zurück