Produkte : Stretchen

automatischer Dreharmwickler - 115/116/120 - 50/60/70pal/h

Dieser Palettenwickler ist ein Vollautomat mit Dreharm. Die Palettenbeschickung erfolgt über angetriebene Förderelemente.

Die Maschine sichert die stehende Palette durch Stretchfolien-Banderolierung. Konstruktion und Ausführung der Anlage bieten Gewähr für eine sichere Funktionsweise - auch im Dauerbetrieb bei Höchstleistungen.
Die Anlage besteht im wesentlichen aus folgenden Hauptteilen:

MASCHINENRAHMEN
Äußerst stabile Konstruktion aus geschweißten Stahlprofilrohren mit entsprechenden Verstrebungen. Im oberen Bereich, Querbalken, befindet sich der Antriebe mit Drehkranz.

DREHARM
Drehbewegung durch Direktantrieb mit Getriebe-Bremsmotor über die Außenverzahnung des Drehkranzes. Als Standardausführung erfolgt die Regelung der Rotationsgeschwindigkeit stufenlos durch Frequenzumformer bis 30 Umdrehungen/Minute.

FOLIENWAGEN
Am Dreharm zur Aufnahme der Folienrolle: Breite 500 mm. Durchmesser max. 350 mm.Auf- und Abfahren über Kettenantrieb - stufenlose Geschwindigkeitsregelung über Frequenzumformer.Folien-Vorstreckung über 2 Streckwalzen mit unterschiedlichen Tangentialgeschwindigkeiten. Die Vorreckung erfolgt zwischen den Streckwalzen gesteuert durch die Elektromagnetbremse (bis 300 % Vorreckung)

NIEDERHALTER
Als Option ist der Einbau eines Niederhalters möglich. Der Hub wird von einem Pneumatikzylinder durchgeführt, Hub ca. 1000 mm.

KLEMM- UND SCHNEIDEVORRICHTUNG
Der Folienklemmer übernimmt den Anfang der Folienbahn und fixiert diese während des Wickelbeginns. Sie ist am Förderorgan befestigt. Für den Folienschnitt wird ein Heizdraht eingesetzt und eine Bürste zum Anstreichen des Folienendes.

SCHUTZEINRICHTUNGEN
Schutzgitter mit 2 Sicherheitstüren für den Zugang in den Drehbereich. Bedientaster innen für Handsteuerung und Rollenwechsel (Stretchfolie und Deckblattfolie).
Am Ein- und Auslauf je 1 Sicherheits-Lichtbalken.

FUNKTIONSBESCHREIBUNG
Die Folienrolle wird in den Folienwagen eingelegt und der Folienanfang durch die Umlenkungen am Folienwagen bis zur Folienklammer geführt und dort fixiert. Sobald der Dreharm seine Bewegung um die Palette ausführt, wird die Folie abgewickelt und auf die Palette aufgebracht. Durch Hochheben des Folienwagens entsteht eine spiralförmige Wicklung nach oben. Mit der Geschwindigkeit des Folienwagens wird die Überlappung der Folie bestimmt. Die Palettenhöhe wird mittels einer Fotozelle abgetastet und die Folie noch um ein einstellbares Maß über die Palettenoberseite gewickelt.
Der Folienschlitten senkt nun während des Wickelvorganges nach unten ab und eine kreuzförmige Überlappung der Folie entsteht. Sobald die eingestellte Anzahl der Fußwicklungen durchgeführt ist, wird die Folie durch die Folienklammer erfaßt und zwischen der Folienklammer und der Palette mittels eines eingeschwenkten Heizdrahtes abgeschnitten. Gleichzeitig wird das Folienende mittels einer Bürste an die Palettenaußenseite angelegt.
Die Bewegungen des Niederhalters (Option) und einer Folienanschweißvorrichtung (Option) werden in den Funktionsablauf integriert.

TECHNISCHE DATEN
• Anschlusswert: 3,5 KVA
• Betriebsspannung: 400 V, 3 ph, 50 Hz
• Steuerspannung: 24 V
• Druckluft: 5 - 6 bar
• Luftverbrauch: 10 Nl/Palette
• Gewicht: 1000 - 1200 kg
• Schaltschrank mit Siemens S7 Steuerung


zur Produktübersicht »Stretchen« zurück

  • automatischer Dreharmwickler - 115/116/120 -  50/60/70pal/h - Foto 1 · Dreharmwickler
  • automatischer Dreharmwickler - 115/116/120 -  50/60/70pal/h - Foto 2 ·
  • automatischer Dreharmwickler - 115/116/120 -  50/60/70pal/h - Foto 3 ·
  • automatischer Dreharmwickler - 115/116/120 -  50/60/70pal/h - Foto 4 ·
  • automatischer Dreharmwickler - 115/116/120 -  50/60/70pal/h - Foto 5 ·
  • automatischer Dreharmwickler - 115/116/120 -  50/60/70pal/h - Foto 6 ·